Nordkirche - PTI

Nordkirche - PTI

Pädagogische Mitarbeiter*in

Stellenausschreibung
Im Hauptbereich „Aus- und Fortbildung“ (Hauptbereich 1) der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) sind im Arbeitsbereich „Schulkooperative Arbeit/Tage Ethischer Orientierung (TEO)“ zum 1. Februar 2018 befristet für die Dauer von zwei Jahren zwei Stellen
einer pädagogischen Mitarbeiterin bzw. eines pädagogischen Mitarbeiters
zu besetzen.
Der Stellenumfang beträgt jeweils 75 Prozent (29,25 Wochenstunden).
Der Hauptbereich 1 fördert mit einem engagierten Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Kiel, Ludwigslust, Schwerin und Greifswald das Bildungs-, Erziehungs- und Unterrichtsgeschehen in Kirche, Schule und Gesell-schaft. Besondere Schwerpunkte bilden der Religionsunterricht, schulkooperative und gemeindepädagogische Arbeit sowie der Betrieb von mehreren Spezialbibliotheken.
Die schulkooperative Arbeit unterstützt z. B. mit Hilfe von Veranstaltungen des Gesamtmodells TEO für alle Schularten und Jahrgangsstufen die Zusammenarbeit von kirchlicher außerschulischer Kinder- und Jugendarbeit und Schulen.
Die zukünftigen Stelleninhaberinnen bzw. Stelleninhaber würden in einem multipro-fessionellen Team arbeiten und wären für den Bereich Schleswig-Holstein und Ham-burg zuständig. Für diese Bundesländer besteht bereits ein gut funktionierendes Netzwerk mit den Kirchenkreisen.
Die Hauptaufgabe liegt in der praktischen Durchführung von Veranstaltungen, z. B. auf dem Koppelsberg in Plön. Besonders hervorzuheben sind auch die Veranstaltun-gen „KlimaTEO“ auf Sylt und „TEO Neuland“ für die Arbeit mit Geflüchteten. Nähere Informationen erhalten Sie im Download unter www.teo.nordkirche.de.
Wir freuen uns auch über Bewerbungen von Berufseinsteigerinnen und Berufsein-steigern.
Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur staatlich anerkannte Erzieherin bzw. zum staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbare Qualifikation
  • Freude, in und mit einem Team zu arbeiten
  • kommunikative Kompetenzen
  • Fähigkeit zu strukturiertem Arbeiten
  • Belastbarkeit
  • Flexibilität und die Bereitschaft zur Durchführung mehrtägiger Veranstaltungen mit Übernachtungen
  • Kenntnisse kirchlicher und schulischer Handlungsfelder und Strukturen

Die bestehende Mitgliedschaft in der Nordkirche oder einer anderen Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland wird vorausgesetzt (s. Kirchengesetz über die Anforderungen der privatrechtlichen beruflichen Mitarbeit, www.kirchenrecht-nordkirche.de). Es wird gebeten, den Bewerbungsunterlagen einen entsprechenden Nachweis beizufügen.
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Personen sind in besonderem Maße aufgefordert, sich zu bewerben.
Diese Stellenausschreibung betrifft eine Qualifikationsebene, in der Männer unterre-präsentiert sind. Männer werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewer-ben. Die Nordkirche ist bemüht, den Anteil der Männer in diesem Bereich zu erhö-hen.
Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe K 7 des Kirchlichen Arbeitnehmerinnen Tarifvertrag (KAT), s. www.vkda-nordkirche.de.
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15. November 2017 an Herrn Hans-Ulrich Keßler, Leiter des Hauptbereichs 1, Königstraße 54, 22767 Hamburg. Bewerbungen per E-Mail können nicht berücksichtigt werden.
Weitere Auskünfte Ihnen erteilt Carola Häger-Hoffmann, Leiterin des Arbeitsbereichs „Schulkooperative Arbeit/TEO“, Tel. 0171 7041488 oder E-Mail: carola.haeger-hoffmann@teo.nodkirche.de.
Wir machen darauf aufmerksam, dass Fahrtkosten oder andere im Zusammenhang mit der Bewerbung stehende Auslagen nicht erstattet werden.
Sollte anlässlich der Einstellung ein Umzug erforderlich werden, können keine Um-zugskosten erstattet werden.

Download PDF